Datenschutzerklärung

1. Na­me und Kont­akt­da­ten des für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen, so­wie des be­trieb­li­chen Da­ten­schutz­beauf­trag­ten

Die­se Da­ten­schutz-In­for­ma­ti­on gilt für die Da­ten­ver­ar­bei­tung durch:

Ver­ant­wort­li­cher: RA Stephan v. Hardenberg

Kapellenweg 16, 51789 Lindlar

Email: RAe-Kind-Hardenberg@t-online.de

Te­le­fon: 02266/2752/45043

Fax: 02266 5990

Der be­trieb­li­che Datenschutzbeauftragte von den Rechtsanwälten Martina Kind-v. Hardenberg und Stephan v. Hardenberg, ist un­ter der o.g. An­schrift, zu Hd. Herrn Stephan v. Hardenberg un­ter RAe-Kind-Hardenberg@t-online.de er­reich­bar.

2. Er­he­bung und Spei­che­rung per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten, so­wie Art und Zweck von de­ren Ver­wen­dung

a) Beim Be­such der Web­site

Beim Auf­ru­fen un­se­rer Web­site wwwrechtsanwaelte-lindlar.de; kind-von-hardenberg.de; von-hardenberg-kind.de wer­den durch den auf Ih­rem End­ge­rät zum Ein­satz kom­men­den Brow­ser au­to­ma­tisch In­for­ma­tio­nen an den Ser­ver un­se­rer Web­site ge­sen­det. Die­se In­for­ma­tio­nen wer­den tem­po­rär in ei­nem sog. Log­file ge­spei­chert. Fol­gen­de In­for­ma­tio­nen wer­den da­bei oh­ne Ihr Zu­tun er­fasst und bis zur au­to­ma­ti­sier­ten Lö­schung ge­spei­chert:

IP-Adres­se des an­fra­gen­den Rech­ners,

Da­tum und Uhr­zeit des Zu­ge­riffs,

Na­me und URL der ab­ge­ru­fe­nen Da­tei,

Web­site, von der aus der Zu­griff er­folgt (Re­fer­rer-URL),

ver­wen­de­ter Brow­ser und ggf. das Be­triebs­sy­stem Ih­res Rech­ners, so­wie der Na­me Ih­res Access-Pro­vi­ders.

Die ge­nann­ten Da­ten wer­den durch uns zu fol­gen­den Zwecken ver­ar­bei­tet:

Ge­währ­lei­stung ei­nes rei­bungs­lo­sen Ver­bin­dungs­auf­baus der Web­site,

Ge­währ­lei­stung ei­ner kom­for­ta­blen Nut­zung un­se­rer Web­site,

Aus­wer­tung der Sy­stem­si­cher­heit und -sta­bi­li­tät,

so­wie zu wei­te­ren ad­mi­ni­stra­ti­ven Zwecken.

Die Rechts­grund­la­ge für die Da­ten­ver­ar­bei­tung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Un­ser be­rech­tig­tes In­ter­es­se folgt aus oben auf­ge­li­ste­ten Zwecken zur Da­ten­er­he­bung. In kei­nem Fall ver­wen­den wir die er­ho­be­nen Da­ten zu dem Zweck, Rück­schlüs­se auf Ih­re Per­son zu zie­hen.

b) Bei Nut­zung un­se­res Kont­akt­for­mu­lars

Bei Fra­gen jeg­li­cher Art bie­ten wir Ih­nen die Mög­lich­keit, mit uns über ein auf der Web­site be­reit­ge­stell­tes For­mu­lar Kon­takt auf­zu­neh­men. Da­bei ist die An­ga­be ei­ner gül­ti­gen E-Mail-Adres­se er­for­der­lich, da­mit wir wis­sen, von wem die An­fra­ge stammt und um die­se be­ant­wor­ten zu kön­nen. Wei­te­re An­ga­ben kön­nen frei­wil­lig ge­tä­tigt wer­den.

Die Da­ten­ver­ar­bei­tung zum Zwecke der Kon­takt­auf­nah­me mit uns er­folgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf Grund­la­ge Ih­rer frei­wil­lig er­teil­ten Ein­wil­li­gung.

Die für die Be­nut­zung des Kont­akt­for­mu­lars von uns er­ho­be­nen per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten wer­den nach Er­le­di­gung der von Ih­nen ge­stell­ten An­fra­ge au­to­ma­tisch ge­löscht.

3. Wei­ter­ga­be von Da­ten

Ei­ne Über­mitt­lung Ih­rer per­sön­li­chen Da­ten an Drit­te zu an­de­ren, als den im Fol­gen­den auf­ge­führ­ten Zwecken, fin­det nicht statt.

Wir ge­ben Ih­re per­sön­li­chen Da­ten nur an Drit­te wei­ter, wenn:

Sie Ih­re nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO aus­drück­li­che Ein­wil­li­gung da­zu er­teilt ha­ben,

die Wei­ter­ga­be nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen er­for­der­lich ist und kein Grund zur An­nah­me be­steht, dass Sie ein über­wie­gen­des schutz­wür­di­ges In­ter­es­se an der Nicht­wei­ter­ga­be Ih­rer Da­ten ha­ben,

für den Fall, dass für die Wei­ter­ga­be nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO ei­ne ge­setz­li­che Ver­pflich­tung be­steht,

so­wie dies ge­setz­lich zu­läs­sig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Ab­wick­lung von Ver­trags­ver­hält­nis­sen mit Ih­nen er­for­der­lich ist.

4. Be­trof­fe­nen­rech­te

Sie ha­ben das Recht:

ge­mäß Art. 15 DSGVO Aus­kunft über Ih­re von uns ver­ar­bei­te­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten zu ver­lan­gen. Ins­be­son­de­re kön­nen Sie Aus­kunft über die Ver­ar­bei­tungs­zwecke, die Ka­te­go­rie der per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten, die Ka­te­go­ri­en von Emp­fän­gern, ge­gen­über de­nen Ih­re Da­ten of­fen­ge­legt wur­den oder wer­den, die ge­plan­te Spei­cher­dau­er, das Be­ste­hen ei­nes Rechts auf Berich­ti­gung, Lö­schung, Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung oder Wi­der­spruch, das Be­ste­hen ei­nes Be­schwer­de­rechts, die Her­kunft Ih­rer Da­ten, so­fern die­se nicht bei uns er­ho­ben wur­den, so­wie über das Be­ste­hen ei­ner au­to­ma­ti­sier­ten Ent­schei­dungs­fin­dung einschl. Pro­fi­ling und ggf. aus sa­ge­kräf­ti­gen In­for­ma­tio­nen zu de­ren Ein­zel­hei­ten ver­lan­gen;

gem. Art 16 DSGVO un­ver­züg­lich die Be­rich­ti­gung un­rich­ti­ger oder Ver­voll­stän­di­gung Ih­rer bei uns ge­spei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten zu ver­lan­gen;

gem. Art 17 DSGVO die Lö­schung Ih­rer bei uns ge­spei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten zu ver­lan­gen, so­weit nicht die Ver­ar­bei­tung zur Aus­übung des Rechts auf freie Mei­nungs­äu­ßerung und In­for­ma­ti­on, zur Er­fül­lung ei­ner recht­li­chen Ver­pflich­tung, aus Grün­den des öf­fent­lichen In­ter­es­ses oder zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen er­for­der­lich ist;

gem. Art 18 DSGVO die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung Ih­rer per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten zu ver­lan­gen, so­weit die Rich­tig­keit der Da­ten von Ih­nen be­strit­ten wird, die Ver­ar­bei­tung unrecht­mä­ßig ist, Sie aber de­ren Lö­schung ab­leh­nen und wir die Da­ten nicht mehr be­nö­ti­gen, Sie je­doch die­se zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen be­nö­ti­gen oder Sie gem. Art. 21 DSGVO Wi­der­spruch ge­gen die Ver­ar­bei­tung ein­ge­legt ha­ben;

gem. Art. 20 DSGVO Ih­re per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten, die Sie uns be­reit­ge­stellt ha­ben, in einem struk­tu­rier­ten, gän­gi­gen und ma­schi­nen­le­se­ba­ren For­mat zu er­hal­ten oder die Über­mittlung an ei­nen an­de­ren Ver­ant­wort­li­chen zu ver­lan­gen;

gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ih­re ein­mal er­teil­te Ein­wil­li­gung je­der­zeit ge­gen­über uns zu wi­derru­fen. Dies hat zur Fol­ge, dass wir die Da­ten­ver­ar­bei­tung, die auf die­ser Ein­wil­li­gung be­ruh­te, für die Zu­kunft nicht mehr fort­füh­ren dür­fen und

gem. Art. 77 DSGVO sich bei ei­ner Auf­sichts­be­hör­de zu be­schwe­ren. In der Re­gel kön­nen Sie sich hier­für an die Auf­sichts­be­hör­de Ih­res üb­li­chen Auf­ent­halts­or­tes oder Ar­beits­plat­zes oder un­se­res Kanz­lei­sit­zes wen­den.

5. Wi­der­spruchs­recht

So­fern Ih­re per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten auf Grund­la­ge von be­rech­tig­ten In­ter­es­sen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO ver­ar­bei­tet wer­den, ha­ben Sie das Recht, gem. Art. 21 DSGVO Wi­der­spruch ge­gen die Ver­ar­bei­tung Ih­rer per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten ein­zu­le­gen, so­weit da­für Grün­de vor­lie­gen, die sich aus Ih­rer be­son­de­ren Si­tua­ti­on er­ge­ben oder sich der Wi­der­spruch ge­gen Di­rekt­wer­bung rich­tet. Im letz­te­ren Fall ha­ben Sie ein ge­ne­rel­les Wi­der­spruchs­recht, das oh­ne An­ga­be ei­ner be­son­de­ren Si­tua­ti­on von uns um­ge­setzt wird.

Möch­ten Sie von Ih­rem Wi­der­rufs- oder Wi­der­spruchs­recht Ge­brauch ma­chen, ge­nügt ei­ne E-Mail an RAe-Kind-Hardenberg@t-online.de.

6. Da­ten­si­cher­heit

Wir ver­wen­den in­ner­halb des Web­site-Be­su­ches das ver­brei­te­te SSL-Ver­fah­ren (Se­cu­re Socket Lay­er) in Ver­bin­dung mit der je­weils höch­sten Ver­schlüs­se­lungs­stu­fe, die von Ih­rem Brow­ser un­ter­stützt wird. In der Re­gel han­delt es sich da­bei um ei­ne 256-Bit Ver­schlüs­se­lung. Falls Ihr Brow­ser kei­ne 256-Bit Ver­schlüs­se­lung un­ter­stützt, grei­fen wir statt­des­sen auf 128-Bit v3 Tech­no­lo­gie zu­rück. Ob ei­ne ein­zel­ne Sei­te un­se­res In­ter­ne­tauf­trit­tes ver­schlüs­selt über­tra­gen wird, er­ken­nen Sie an der ge­schlos­se­nen Dar­stel­lung des Schlüs­sel- bzw. Schloss-Sym­bols in der un­te­ren Sta­tus­lei­ste Ih­res Brow­sers.

Wir be­die­nen uns im Üb­ri­gen ge­eig­ne­ter tech­ni­scher und or­ga­ni­sa­to­ri­scher Si­cher­heits­maß­nah­men, um Ih­re Da­ten ge­gen zu­fäl­li­ge oder vor­sätz­li­che Ma­ni­pu­la­tio­nen, teil­wei­sen oder voll­stän­di­gen Ver­lust, Zer­stö­rung oder ge­gen den un­be­fug­ten Zu­griff Drit­ter zu schüt­zen. Un­se­re Si­cher­heits­maß­nah­men wer­den ent­spre­chend der tech­no­lo­gi­schen Ent­wick­lung fort­lau­fend ver­bes­sert.

7. Ak­tua­li­tät und Än­de­rung die­ser Da­ten­schut­zer­klä­rung

Di­ese Da­ten­schut­zer­klä­rung ist ak­tu­ell gül­tig und hat den Stand Mai 2018.

Durch die Wei­ter­ent­wick­lung un­se­rer Web­site und An­ge­bo­te dar­über oder auf­grund ge­än­der­ter ge­setz­li­cher, bzw. be­hörd­li­cher Vor­ga­ben kann es not­wen­dig wer­den, die­se Da­ten­schut­zer­klä­rung zu än­dern. Die je­weils ak­tu­el­le Da­ten­schut­zer­klä­rung kann je­der­zeit auf der Web­site un­ter https://wwwrechtsanwaelte-lindlar.de/da­ten­schutz von Ih­nen ab­ge­ru­fen und aus­ge­druckt wer­den.